Verschuldung von Afrika- "Fallbeispiel Ghana" - Eine Diagrammanalyse für den Zeitraum von 2006-2011


  • Vorwort

  • 1.Definition: Verschuldung in Afrika
    • 1.1 Definition von Verschuldung
    • 1.1.1 Ursachen von Verschuldung
    • 1.1.2 Folgen von Verschuldung

  • 2.Ghana 2006
    • 2.1 geographische- topographische Lagen
    • 2.1.1 Strukturdaten: Bevölkerung, Wirtschaft, Infrastruktur/ Bildung im Jahr 2006
    • 2.1.2 Bewertung des Entwicklungsstands im Jahr 2006

  • 3.Die Entwicklung der Staatsverschuldung in Ghana- Diagrammanalyse im Zeitraum von 2006 - 2011
    • 3.1 Beschreibung
    • 3.1.1 Auswertung

  • 4. Ghana 2011
    • 4.1 Strukturdaten Ghana im Jahr 2011 - Bevölkerung, Wirtschaft, Infrastruktur/ Bildung
    • 4.1.1 Bezug auf die wirtschaftlichen Strukturdaten 2011

  • 5. Zusammenfassung


Vorwort

In meiner Facharbeit beschäftige ich mich mit der Entwicklung Ghana im Hinblick auf die Verschuldung. Ich habe mich für dieses Thema entschieden, weil es ein interessantes Thema ist. Außerdem Frage ich mich oft wie Ghana, im Laufe der Geschichte sich sehr hoch verschulden konnte. Fragen wie zum Beispiel, welche Faktoren dazu beigetragen haben, wie die Zusammenhänge sind. Das Land Ghana habe ich als Entwicklungsland gewählt, weil meine Eltern aus dem Land kommen. Meine Eltern erzählen mir oft, dass die wirtschaftliche und politische Lage nicht ganz so stabil ist wie hier in Deutschland. Trotz allem ist Ghana für mich ein schönes und interessantes Land, was in der Geschichte vieles erlebt, sowie erreicht hat. Ich erhoffe mir von meiner Facharbeit, dass man die Entwicklung Ghana im Hinblick auf die Verschuldung im Laufe der Zeit nachvollziehen kann. Durch die Hintergrundinformationen die ich zu diesem Thema erarbeitet habe und durch Diagrammanalyse. Außerdem soll man Ghana näher kennenlernen. Meine Facharbeit habe ich insgesamt in acht Kapitel gegliedert. Zur Gliederung meiner Facharbeit: Zunächst werde ich die Definition von Verschuldung erklären, sowie Arten und Ursachen im Hinblick auf Afrika untersuchen. Danach gebe ich eine Einführung über das Land Ghana und den Entwicklungstand für das Jahr 2006. Anschließend werde ich die Entwicklung der Staatsverschuldung Ghana im Zeitraum von 2006 bis 2011 analysieren. Als vorletztes vergleiche ich die wirtschaftliche Entwicklung zwischen 2006 und 2011. Die Entwicklung zwischen diesen Jahren soll veranschaulich werden. Am Ende fasse ich die wesentlichen Punkte meiner Facharbeit zusammen. Zudem werde ich Lösungsvorschläge erwähnen die Ghana umsetzten könnte um die Verschuldungen zu reduzieren.

1. Definition: Verschuldung in Afrika

1.1 Definition von Verschuldung
Der Begriff Verschuldung bedeutet "allgemein jede Kreditaufnahme durch Privatpersonen (private Haushalte), Unternehmen, Gebietskörperschaften oder sonstige Institutionen; auch Bezeichnung für das Ausmaß der Schulden oder Verbindlichkeiten (Schuldenstand). Übermäßige Verschuldung kann besondere Probleme verursachen bei privaten Haushalten (→ Schuldnerberatung), bei Unternehmen (→ Insolvenzverfahren, → Sanierung, bei Gebietskörperschaften (→ Gemeindefinanzen,→ Länderfinanzen, → öffentliche Schulden, → Schuldenkrise)."

1.1.1 Ursachen von Verschuldung
Zu der Schuldensituation in Afrika haben viele Faktoren dazu beigetragen, im Laufe der Geschichte. Die unbedachte Ausgabe der Kredite an afrikanischen Staaten, die die Absicht verfolgten ihren Entwicklungsrückstand aufzuholen. Ein weiterer Punkt ist, dass durch den großen Bedarf an Konsumgütern und Investitionen, die die Entwicklungsländer hatten eine große Abhängigkeit auf dem internationalen Kreditmarkt herrschte. Um an Geld zu gelangen. Die Kredite aufnahmen wurden erst zu Last oder auch Problem, als der Schuldendienst die Einnahmen des Landes überstiegen. Weitere Hauptursachen die zu Verschuldung führten sind:
"- starke Schwankungen... der Rohstoffpreise auf den Weltmärkten,
- fehlende Diversifizierung der Wirtschaft in den Entwicklungsländern, Abhängigkeit von einem oder zwei Rohstoffen, - Handelsbarrieren für viele Produkte aus den Entwicklungsländern,
- Fehlinvestitionen durch zu optimistische Prognosen seitens der Geberländer, unzureichendes Schuldenmanagement in den Entwicklungsländern sowie Korruption und Misswirtschaft,
- Entwicklungsrückschläge durch Naturkatastrophen, Bürgerkriege und gewaltsame Konflikte."

1.1.2 Folgen von Verschuldung
Die hauptsächlichen Folgen von Verschuldung in einem Land, speziell im afrikanischen Kontinent lauten: "Verlust der Souveränität des Staates"- Ein Land verliert seine Unabhängigkeit, je tiefer es in die Schuldenfalle gerät. Dadurch das das Land über bestimmte Entscheidungen in der Wirtschaftspolitik nicht mehr eigenständig entscheiden kann- im Interesse des Landes. Das Land wird von den Schuldnern diktiert. "In den 80er Jahren diktierten der Internationale Währungsfond und die Weltbank über die Strukturanpassungsprogramme (SAP) zunehmend die Finanz- und Wirtschaftspolitik der Entwicklungsländer, um eine Sanierung der Staatsfinanzen zu bewirken und so die Fähigkeit zur Schuldentilgung zu erhalten. Die Folgen für die Entwicklung der Länder waren bis auf wenige Ausnahmen negativ." "Fortschreitende Verarmung"- "Eine Folgeerscheinung der Strukturanpassungsprogramme der 80er Jahre war eine fortschreitende Verarmung der Bevölkerung, die Vernichtung des Mittelstandes und eine immer weiter auseinander klaffende Schere zwischen arm und reich. Um Schulden bezahlen zu können, wurden Gesundheits- und Erziehung kostenpflichtig gemacht und so für die ärmeren Bevölkerungsschichten unerreichbar. Auch die erzwungene Privatisierung der Staatsindustrien führte in vielen Fällen zur Stilllegung der Betriebe und zu höherer Arbeitslosigkeit." "Allgemeine Korruption"- [...] " Die Strukturanpassungsprogramme beinhalteten in den meisten Fällen eine radikale Geldentwertung ohne gleichzeitige Erhöhung der Gehälter." Durch dieses Programm konnten die wenigsten von deren offiziellen Lohn leben, aufgrund des entwerten der Löhne. "Korruption wurde in vielen Ländern zu einem unausweichlichen Überlebensmechanismus für alle, die eine Machtposition inner hatten." "Kriminalität, Kriege und Konflikte"- Die Menschen denen das Zugang zu wichtigen Ressourcen nicht geboten ist, versuchen es auf andere Mitteln wie Betrug oder Gewalt es sich zu beschaffen. "Umweltzerstörung"- Die Entwicklungsländer müssen ihre Ressourcen exportieren, um Schulden mit Devisen zu bezahlen. Viele Tropenwälder werden vernichtet, um Rohstoffe zu exportieren und landwirtschaftliche Güter für den Export zu produzieren. Dies alles führt in vielen Fällen zu Zerstörung natürlicher Ressourcen, Degradation, klimatischen Veränderung.

2.Ghana

2.1 Geographische- topographische Lagen
Ghana ist eine Präsidiale Republik in Westafrika. Der Staat Ghana (amtlich "Republic of Ghana") liegt im Westen des afrikanischen Kontinents, im Süden angrenzend an den Atlantischen Ozean. Die Nachbarländer von Ghana sind Burkina Faso im Norden, Côte d´ivore (Elfenbeinküste) im Westen, Togo im Osten. Die Koordinaten für Ghana lauten: 5° N bis 11° N und 4,5° W bis 1° O. Die Klimazone von Ghana wird als "tropische Regenklimate bis Feuchtklimate" bezeichnet. Der Westen sowie der Süden sind vom Regenwald bedeckt. Ghana kennt keine Jahreszeiten wie Winter, Sommer, Frühling und Herbst sondern nur Trocken- und Regenzeit.

2.1.1 Strukturdaten:
Bevölkerung, Wirtschaft, Infrastruktur/ Bildung im Jahr 2006 Die Tabelle befindet sich im Anhang!

2.1.2 Bewertung des Entwicklungsstands im Jahr 2006
Den Entwicklungsstand Ghanas kann man anhand der Indikatoren Bevölkerung, Infrastruktur/ Bildung, Wirtschaft kennzeichnen. Zu der Bevölkerung: Im Jahr 2006 war die Einwohnerzahl 22.409.572. Das Bevölkerungswachstum pro Jahr betrug 2,07%, die nat. Wachstumsrate war gering. Meiner Vermutung nach sind die Werte des Bevölkerungswachstums pro Jahr nicht hoch gewesen, weil die Kindersterblichkeit sehr hoch war. Jedes 55 Kind von 1000 Lebendgeburten stirbt noch im selben Jahr. Diese hohe Anzahl an Kindersterblichkeit ist hauptsächlich wegen Krankheiten, unhygienischen Verhältnisse und der Ernährungssituation zu begründen. "Ghana hat neben den üblichen medizinischen Anforderungen zusätzlich das Problem tropischer Krankheiten zu bewältigen. Außer Malaria sind Cholera, Typhus, Tuberkulose, Gelbfieber und Hepatitis A und B einige der verbreitetsten Krankheiten. Auch der sogenannte Guineawurm (Dracunculusmedinensis), Bilharziose und Poliomyelitis verursachen große Probleme. 1974 sollen noch 75 Prozent aller Krankheiten in direkten Zusammenhang mit unsauberem Wasser gestanden haben." Zur der Infrastruktur/ Bildung: Die Menge der Analphabeten (in % der über Vierzehnjährigen) waren sehr hoch gewesen, der Wert betrug 40-60%. Man sieht anhand dieses Wertes, ein Entwicklungshemmnis in Ghana. Das Entwicklungshemmnis ist das schlechte Bildungssystem in dem Land, weil die Bildung abhängig von der finanzielle Lage ist. Des Weiteren müssen die Armen arbeiten gehen und haben keine Zeit für die Bildung. Dies führt später dazu, dass die Menschen nicht qualifiziert sind für einen höheren Sektor wie im Tertiärsektor. Nur zwei von 100 Personen benutzen das Internet. Einer der Gründe für diese Situation ist die finanzielle Lage der Menschen und fehlende Bildung.

Zur Wirtschaft: Das Bruttonationaleinkommen ist ein niedriges Einkommen(unter 906 US-Dollar) in US Dollar pro Kopf der Bevölkerung. Die Wirtschaftssektoren sind in drei Sektoren eingeteilt. Die erste lautet Primärsektor, zweite Sekundärsektor und das dritte Tertiärsektor. Im Primärsektor fallen Berufe, wie Bauer. In dem Sekundärsektor gehören alle Berufe wie z.B. im Industriebereiche, Handwerk. Zudem Tertiärsektor gehören alle Berufe der Dienstleistung, wie der Bereich Tourismus, Hotel- und Gaststättengewerbe. Im Primärsektor (37,3), sowie Tertiärsektor (37,5) sind die meisten in der Bevölkerung beschäftigt. Viele Menschen verdienen ihren Lebensunterhalt in diesen beiden Sektoren. Im Vergleich zum Sekundären Sektor das 25,3 % betrug. Die Staatsverschuldung in (% des BIP) betrug 75,90.Dieser Wert ist sehr enorm für ein Land wie Ghana, dass fast hauptsächlich von der Landwirtschaft lebt. Dies ist ein weiteres Entwicklungshemmnis. Weitere Informationen zu der Staatsverschuldung Ghana werden in dem folgenden Kapitel näher erläutert. Der Außenhandel zeigt eine negative Handelsbilanz, weil Ghana mehr importiert und somit viel Geld ausgeben muss. Die Einnahmen aus dem Export sind im Vergleich zu dem Ausgaben von Import geringer, dadurch hat Ghana nicht die Möglichkeit in ihre Wirtschaft zu investieren und dies führt auf längerer Zeit zur erhöhten Verschuldung. Der Import in US-$ betrug 3.240.000.000 und der für den Export betrug 2.642.000.000. Das Wirtschaftswachstum betrug 4,7% in Ghana. Die Inflationsrate betrug bei hohen 10,9%. Der Human Development Index (HDI) betrug 0,5-0,7 mittelmäßig bis schlecht (z.T. Entwicklungsland) in Ghana.

3. Die Entwicklung der Staatsverschuldung in Ghana- Diagrammanalyse im Zeitraum von 2006 - 2011

3.1 Beschreibung
verschuldung von afrika
Das Säulendiagramm zeigt, uns die Staatsverschuldung im Zeitraum von 2006- 2011 in Ghana an. Auf der x-Achse sind die Jahreszeiten und auf der y-Achse die Staatsverschuldung prozentual zum BIP angegeben. Die Quelle des Diagramms ist "CIA World Factbook". Im folgenden Abschnitt beschreibe ich die Entwicklung Ghana im Hinblick auf die Staatsverschuldung. Im Jahr 2006 betrug die Staatsverschuldung 75,9% zum BIP. Zu erwähnen ist, dass es die höchste Staatsverschuldung im Zeitintervall war. Im darauffolgendem Jahr war diese höchste Staatsverschuldung, um die Hälfte gesunken auf 38,60% in 2007.Insgesamt verringert sich die Staatsverschuldung um (-49,14%). In den nächsten drei Jahren gab es nur leichte Schwankungen. Im Jahre 2008 erhöhte sich wieder die Staatsverschuldung auf 58,5%. Im Jahr 2009 betrug die Staatsverschuldung 62,3%. Zwischen 2009 und 2011 gab es eine minimale Senkung der Staatsverschuldung. Im Jahre 2010 betrug die Staatsverschuldung 55,2%. Insgesamt nahm die Staatsverschuldung prozentual zum BIP um das 11,40% ab. Im letzten Jahr des Diagramms erhöhte sich die Zahl der Staatsverschuldung um 59,9%. Die Änderung zum Vorjahr betrugen 8,51%.

3.1.1 Auswertung
Im ganzen Zeitintervall hatte Ghana im Jahr 2006 die höchste Staatsverschuldung gehabt, sie betrug 75,9% vom BIP. "Ghana war eines der am höchsten verschuldeten Länder Afrikas."Im Jahr 2007 betrug die Staatsverschuldung nur noch 38,6%. Die Staatsverschuldung hatte um die Hälfte abgenommen. Dies gelang Ghana durch die Teilnahme der Schuldenerlass- Initiative (MDRI). Wichtig zu erwähnen ist, dass im Jahr 2000 Ghana sich für Schuldenerlass im Rahmen der hochverschuldeten armen Länder entschieden hatte. Hierzu mussten die ein Strategiepapier erstellen zur Reduzierung der Armut. Im Jahr 2005 wurde dies von den G8-Staaten beschlossen. In Ghana wurden alle Schulden beim Internationalen Währungsfonds (IWF), bei der Weltbanktochter IDA (International Development Association) und dem Afrikanischen Entwicklungsfonds (AfDF) erlassen. Im Jahr 2007 hatte Ghana eine neue Währung eingeführt, um die Inflation entgegen zu wirken. "Seit dem 1.Juli 2007 heißt die Währung New Ghana-Cedi (NGC) und wurde um 5 Nullen bereinigt. [...]" Im darauffolgende Jahr stieg die Staatsverschuldung, wegen der Finanzkrise um 19,9%. Schuld war das geringe Wirtschaftswachstum in Verbindung mit hohen Investitionen. Hinzu kamen die niedrigen Einnahmen durch die schwankenden Ölpreise. Dazu kommt noch das Ghana einen hohen Anteil an Nahrungsmittel importiert und diese sehr hoch waren. "[...]Ghana muss einen Großteil der Lebensmittel zur Eigenversorgung importieren [...]" Im Jahr 2009 stieg die Staatsverschuldung leicht an auf 62,3%. Zudem muss man erwähnen, dass das Jahr 2009 noch vorbelastet war von der Finanzkrise. In 2009 stieg das BIP-Wachstum, durch das Programm "Multilateral Debt Relief Initiative" die im Jahr 2006 in Kraft getreten ist. "[...] .Thematische Schwerpunkte im Rahmen des aktuellen Growth and Poverty Reduction Strategy, die auch den Rahmen für die Entwicklungspartner Unterstützung, sind: makroökonomische Stabilität; der Wettbewerbsfähigkeit des Privatsektors; Entwicklung der Humanressourcen; und gute Regierungsführung und staatsbürgerliche Verantwortung. [...]" In den zwei letzten Jahren ist die Staatsverschuldung minimal gesunken, wegen dem Programm"Multilateral Debt Relief Initiative" auf 55,2% und wieder leicht gestiegen um ungefähr 4%. Im Jahr 2011 lässt sich der Anstieg der Staatsverschuldung durch die Euro-Krise erklären. Die Euro-Krise führte dazu, dass die europäischen Länder wie Deutschland weniger aus Ghana importierten. "[...] Das Volumen des gesamten deutschen Außenhandels mit Ghana erreichte 2010 den höchsten stand seit 10 Jahren. [...]"

4. Ghana 2011

4.1 Strukturdaten Ghana im Jahr 2011
Bevölkerung, Wirtschaft, Infrastruktur/ Bildung Die Tabelle befindet sich im Anhang.

4.1.1 Bezug auf die wirtschaftlichen Strukturdaten 2011
In diesem Kapitel habe ich fast ausschließlich die Daten von 2010 entnommen und nicht von 2011. Aufgrund das es kaum zuverlässige Daten für das Jahr 2011 gibt. In diesem Unterkapitel vergleiche ich die wirtschaftlichen Strukturdaten, mit den Strukturdaten von 2006. In dem Zeitraum von 2006 bis 2010 ist in Ghana wirtschaftlich vieles passiert. Positiv zu erwähnen ist, dass das Bruttonationaleinkommen von 2006 bis 2010 positiv gestiegen ist. Im Jahr 2006 war das Bruttonationaleinkommen ein "niedriges Einkommen" unter 906 US-$ und im Jahr 2010 betrug es 1.230 US-$. Es ist insgesamt um 35,7% positiv gestiegen. Die Wirtschaftssektoren haben sich in den fünf Jahren sowohl positiv als auch negativ für das Land entwickelt. Die Landwirtschaft (Primärsektor) ist in den letzten Jahren zurückgegangen. Im Jahr 2006 waren 37,3% der Bevölkerung und im Jahr 2010 nur noch 30,22% beschäftigt. Die Beschäftigtenanzahl ist im Industriebereich gesunken. Im Jahr 2006 betrug sie 25,3% und im Jahr 2010 18,64%. Der Tertiärsektor ist sehr positiv gestiegen in den letzten fünf Jahren. Insgesamt ist es auf 13,65% angestiegen. Das Wirtschaftswachstum ist insgesamt auf 1,93% leicht angestiegen. Dieses Wirtschaftswachstum ist positiv anzumerken. Im Jahr 2006 betrug die Staatsverschuldung 75,90% vom BIP. Im Jahr 2010 sank die Staatsverschuldung um 20,7%. Es ist positiv zu erwähnen, dass die Staatsverschuldung sich verringert hat. Im Jahr 2011 stieg die Staatsverschuldung leicht auf 59,9% an. Zum Schluss ist noch zu erwähnen, dass die Inflationsrate kaum eine Entwicklung in den letzen fünf Jahren gemacht hat. Sie ist fast stabil geblieben. Im Jahr 2006 betrug es 10,9% und 2010 10,7%. In den letzten vier Jahren sieht man, dass es bis zum 2010 kaum Veränderungen gab. Der Außenhandel zeigt immer noch eine negative Handelsbilanz. Einer der Gründe dafür ist, wie schon in den vorigen Kapiteln erwähnt die Abhängigkeit der Nahrungsmittel vom Ausland. Ghana belegte den Rang im Index der menschlichen Entwicklung (HDI) 135 von 187 im Jahr 2011

5. Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Entwicklung Ghana sich in den letzten Jahren zum größten Teil positiv auf das Land ausgewirkt hat. Wenn man die Strukturdaten 2006 und 2011 miteinander vergleicht. Trotzdem gibt es immer noch viele Faktoren, die die Entwicklung der Verschuldung beeinträchtigen. Wichtig zu erwähnen ist, dass ein Entwicklungsland wie Ghana viele Jahre brauchen wird. Um die Schulden Jahr für Jahr zu reduzieren. Entwicklungshemmnisse wie zum Beispiel die negative Handelsbilanz haben zum Teil negative Auswirkung auf die Verschuldung von Ghana. In den letzten Jahren haben sich kaum die Werte für den Außenhandel geändert Ghana muss einen Großteil der Lebensmittel zur Eigenversorgung importieren. Es bleibt wenig von den Wirtschaftseinahmen zurück. Die Ursachen und Folgen von Verschuldung in Afrika treffen hauptsächlich auf Ghana zu, weshalb der Staat verschuldet ist. Viele afrikanische Staaten sowie Ghana haben durch die Kreditaufnahme sich viele Schulden angehäuft. Dies wurde, erst zum Problem, als den Schuldendienst die Einnahmen des Landes überstiegen und die Länder nicht mehr in der Lage waren für ihre Kredite aufzukommen. Die Entwicklung der Staatsverschuldung im Zeitraum von 2006 - 2011 konnte sich durch die Teilnahme an MDRI- Multilateral Debt Relief Initiative entgegengewirkt werden. Viele äußere Faktoren wie die Wirtschaftskrise und die Eurokrise führten zu Erhöhung der Staatsverschuldung. Aber Dank der Schuldenbekämpfungsinitiative von Ghana konnte man das Ausmaß von der Staatsverschuldung gering halten, sodass die Werte leicht schwankten. Mit Ausblick auf die Zukunft vermute ich, dass der positive Trend kritisch zu bewerten ist. Ghana ist hauptsächlich abhängig von drei Hauptexportgüter Kakao, Öl und Gold. Wenn diese Güter nicht mehr vorhanden sind oder auf dem Weltmarkt an Wert verlieren hat Ghana ein großes Problem. Da Rohstoffe nur begrenzt vorhanden sind und die Erderwärmung negative Einflüsse auf die Landwirtschaft hat, könnte man keine Kakao pflanze mehr anbauen, weil die Böden ausgelaugt wären. Somit könnte Ghana kein Gewinn mehr erwirtschaften. Ein weiterer Punkt ist die negative Handelsbilanz, wie schon eben genannt die sich kaum in den letzten Jahren geändert haben. Die Tipps die ich für Ghana mitgeben will sind folgenden Punkte: Ghana sollte sein Bildungssystem verbessern damit sie qualifizierte Leute ausbilden können, somit mehr Know-how im Land entsteht. Des Weiteren sollen sie ihre Infrastruktur verbessern sowie die Attraktivität für Investoren steigern um die Wirtschaft in Ghana anzukurbeln. Dadurch kann das Land die Schulden abbauen mithilfe des größeren Wirtschaftseinkommens. Meiner Meinung nach, war für mich die Facharbeit herausfordernd, weil ich zuvor noch nie so viele Fakten selbständig ausgewertet habe. Vor allem waren die Strukturdaten für 2006 und 2011 anstrengend zu suchen, da es kaum Informationen dazu gab. Die Diagrammanalyse auszuwerten war nicht leicht für mich. Aufgrund von unzureichende Information über das Diagramm. Ich finde das der Vergleich zwischen 2006 und 2011 mir nicht gelungen ist, weil es nicht detailliert, sondern oberflächlich ist.
Quellennachweis auf Anfrage: info@abi-deutsch.de