Sprachursprung Herder


Göttlicher oder menschlicher Ursprung?

Süßmilch

  • Gott gab die Sprache, weil die Grammatik vollkommen ist
  • Mensch unvollkommen, aber Vernunft wird der Sprache vorausgesetzt

Condillac

  • Sprache hat tierischen Ursprung
  • Sprache = differenziertes Mittel der Verständigung
  • tierische Sprache als Mittel der Verständigung

Herders Kritik am göttlichen Ursprung

  • Um Sprache von Gott zu lernen wird Vernunft vorausgesetzt
  • Aber: Vernunft hat der Mensch nur wenn er Sprache hat => Zirkelschluss

Herders Kritik am tierischen Ursprung

  • Tiere drücken differenziert Emotionen aus und das ist ungleich der menschlichen Sprache

Herders Sprachursprungstheorie

  • Ursprung der menschlichen Sprache im Menschen selbst!
  • Zwischen Religion & Aufklärung
    • Tier = Instinkt (gebunden an seine Sphäre)
    • Mensch = Vernunft (kann Lebensraum verlassen)
  • Mensch setzt Sprache bewusst ein, Tier nicht intentional
  • Mensch hat Sprache erfunden, aber Mensch ist Teil der göttlichen Schöpfung
  • Mensch hat Mängel: schwacher Instinkt, Missverhältnis von Sinn & Bedürfnis
    • Zum Ausgleich: Vernunft & Besonnenheit (Vernunft mit Sprache)


Du möchtest in jeder gestellten Klausur zum "Sprachursprung Herders" eine gute Note schreiben? Dann Hol Dir folgende Hilfe: "Sprachursprung - Sprachskepsis - Sprachwandel"! Damit breitest Du Dich perfekt für den Unterricht und vor allem für die Abi Klausur zum Thema "Sprachursprung Herder" gut vor.

"Wir haben den Sprachursprung Herders im Unterricht thematisiert, aber leider konnte ich nicht sofort was damit anfangen. Die Lernlektüre hat in manchen Stellen gut bis sehr gut geholfen. Wäre Iphigenie auf Tauris nicht drangekommen, hätte ich mich für den Sprachursprung Herders entschieden" - Deriya P., 18 Jahre alt aus Unna

Wie lernen Kinder sprechen?

1. Behaviorismus
Kind hat universalen Lernmechanismus, imitiert die Erwachsensprache und übernimmt diese! 2. Interaktionismus
Interaktion zwischen Eltern & Kind (Eltern passen sich an kognitiven Stand des Kindes an => semantisch und syntaktisch vereinfachte Sprache

3. Nativismus
-Grundregeln der Grammatik angeboren
-"Input" durch Eltern

4. Kongnitivismus
Spracherwerb Teil der geistigen Entwicklung (allgemeine Prinzipien genetisch vorgegeben)