Leutnant Gustl


Leitthema:

Duellfrage und Ehrverlust in Wien um 1900 am Beispiel der Novelle Leutnant Gustl (1900) von Arthur Schnitzler

Inhaltsangabe Leutnant Gustl

Die Novelle "Leutnant Gustl" von Arthur Schnitzler, die im Jahre 1900/01 verfasst wurde, handelt von einem Leutnant namens Gustl, dessen Ehre aufgrund eines satisfaktionsunfähigem Büchermeisters verletzt wurde.

Leutnant Gustl besucht ein Oratorium das er nicht mehr als langweilig empfindet. Als er in der Garderobe seine Jacke haben will, steht auf einmal ein bekannter Bäckermeister vor ihm. Es kommt zu einem kleinen Konflikt, der eskaliert. Der Bäckermeister verletzt Gustls Männerehre, indem er ihm als 'Dummer Bub' beleidigt. Leutnant Gustl kann es nicht glauben, dass er beleidigt wird.

Gustl ist der Ansicht, dass seine Ehre durch eine Beleidigung verletzt ist und steht nun im inneren Konflikt mit sich. Außerdem verhindert der Bäckermeister, dass Gustl seinen Säbel ziehen kann. Diese Geste bildet den Höhepunkt der Verletzung der Ehre. Leutnant Gustl hat nun seine Ehre verloren, jedoch könnte er die Ehre retten, indem er den Bäckermeister sofort umgebracht hätte, da der Bäckermeister satisfaktionsunfähig ist, weil er einen niedrigen Stand hat, d.h dass sich Gustl nicht mit dem Bäckermeister duellieren kann. Nun wächst die Angst Gustl, dass der Konflikt zwischen den beiden in die Öffentlichkeit gelangen kann, weil seine Existenz als Leutnant in der Not ist. Da er nichts mehr machen kann, denkt er nach einen Selbstmord nach, weil er bezüglich seiner "Ehrenrettung" nichts mehr machen kann.

Eines Abends geht Gustl zum Bäckermeister und erfährt von den Mitarbeitern des Bäckermeisters, dass der Bäckermeister gestorben sei.

Gustl verliert jeden Gedanken zum Selbstmord und konzentriert sich nun auf das Weiterleben, da der Konflikt zwischen den Bäckermeister nicht Veröffentlich wurde und Gustl seine Ehre wiederhergestellt glaubt, obwohl sie eigentlich weg ist.

Leutnant Gustls Ehre

  • Ehre als Mittelpunkt von Gustls Selbstbewusstsein
  • Ehre verloren = alles verloren
  • Ehre aus Höflichkeit ("Habe die Ehre")
  • Ehre...
  • Abhängig von der öffentlichen Meinung
  • Gesellschaftlicher zwang
  • gehorsam gegenüber der Gesellschaft
  • Täuscht seine Ehre

Du möchtest in jeder gestellten Klausur zu "Leutnant Gustl" eine gute Note schreiben? Dann Hol Dir den Lektürenschlüssel von "Leutnant Gustl" und Du erhältst wirklich alle Lösungen (Klick Hier), alle Charakterisierungen der Personen, alle Zusammenhänge, eine ausführliche Inhaltsangabe, alle Motive des Werkes... einfach alles!

"ich war noch nie so gut auf eine Klausur vorbereitet. Meine Mitschüler waren eine Woche vor der Klausur täglich in der Bibliothek, um sich gescheit vorzubereiten. Ich habe stattdessen mit dem Lektürenschlüssel gearbeitet und habe teilweise viel besser abgeschnitten. - Alina K., 17 Jahre alt aus Bochum